Unsere Biografie

Geschichte und Tradition

1987
1987

Daher beschloss ich im Alter von 23 Jahren,

meine Karriere als Profi-Athlet zu beenden und ein neues Leben zu beginnen – das des Skiman.

Ich habe eine Menge Erfahrungen gesammelt. Meine erste mit dem A-Kader der nordischen Kombination, mit welchem ich großartige Ergebnisse erzielen konnte.

Ich hatte namhafte Lehrer, wie Ferdinando Longoborghi und den verstorbenen Paolo Manfredini, die mir sehr viel beibrachten, vor allem in den ersten Jahren, in denen man Knochenarbeit leisten muss. Nach einem Jahr mit der nordischen Kombination bin ich zum Langlauf gewechselt – zunächst zum B- und anschließend gleich zum A-Kader, wo ich zahlreiche Champions gesehen habe – von De Zolt, Polvara, Walder und Ploner bis zu Vanzetta, Albarello, Fauner, Valbusa, Zorzi und Dicenta. Und im Frauenlager Dicenta, Belmondo, Paruzzi, Valbusa und viele andere. Was für eine Genugtuung, sie auch dank mein Tun gewinnen zu sehen. Die Arbeit der Techniker wird oft übersehen, aber ich versichere Ihnen, sie ist sehr anstrengend und erfordert viele Opfer. Ich werde nie die Stunden vergessen, die ich mit meinem guten Freund Roberto Gal in den dunklen Wintern des Nordesn verbrachte, um Schier zu testen.

Opfer, die sich jedoch durch Ergebnisse bezahlen machten. Diese Arbeit ermöglichte es mir, die Welt zu bereisen - vielleicht nicht ganz zu genießen, da wir die meiste Zeit auf Schiern standen. Aber ich habe trotzdem tolle Erinnerungen. Die schönsten sind sicherlich die 9 Olympischen Spiele und 17 Weltmeisterschaften, an denen ich als Skiman teilnahm.

(Auf dem Foto: Giorgio Vanzetta, Stefano Vuerich, Maurilio De Zolt, Marco Albarello, Silvio Fauner 1994)

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8.30-12h und von 14.30-18.30h

Corso Dolomiti 23b, I-38037 Predazzo (TN)

Telefon: +39 0462 501903

Email: info@vuerichservice.it

Wir lieben was wir tun, schließ dich uns an.

Website by:

Menü